Effizient, ressourcenschonend und innovativ

In Hessen startet derzeit die Umsetzung der ersten Projekte zur Sanierung von Mehrfamilienhäusern mit industriell vorgefertigten Fassaden- und Dachelementen. Sowohl Eigentümer als auch Mieter profitieren durch kurze Bauzeiten, höchste Energiestandards und ressourcenschonende Herstellung.

Die hessische Initiative zur seriellen Sanierung erfolgt im Auftrag des Hessischen Wirtschafts- und Energieministeriums. Sie ist Teil des Wärmeeffizienzpakets der Landesregierung zur Senkung des Wärmeverbrauchs und soll dazu beitragen, die jährliche Sanierungsquote auf 2 Prozent im Jahr 2025 zu erhöhen.

Um dies trotz angespannter Lage im Bausektor und endlichen Ressourcen bei Baustoffen wie bei Fachpersonal zu realisieren, sind Innovationssprünge erforderlich: Die in den Niederlanden als „Energiesprong-Prinzip“ erprobte Vorgehensweise findet auch in Deutschland verstärkt Beachtung und Anwendung.

Der Stand der Dinge

Wie sieht es aus in Deutschland? Und wie weit ist die Serielle Sanierung in Hessen?

Gute Gründe ...

... für Serielles Sanieren

Der Blick ins World Wide Web

Informative Internetseiten über Serielles Sanieren

Ansprechpartner/in

Susanne Crezelius

Themenfeldleiterin Förderung
+49 611 95017-8658
foerdermittelberatung@lea-hessen.de